MATIA BAZAR  1981/84                                                    

Ich habe mich der MATIA BAZAR im April 1981 angeschlossen und diese im April 1984 wieder verlassen. Es war drei wunderbare Jahre reich an Bekanntschaften und Reisen. Aber vorallem war es die Zeit meines menschlichen und profesionellen Reife.

Aldo Stellita, dem ich eine seite widmen werde, autor der texte, im Jahre 1998 verschwunden, hat mir beigebracht ein Leader zu sein, motiviert aber vorallem prjektuell in der musikalischen Produktion am Leben zu sein. Die schlaflosen nächte die ich vorallem mit  Aldo und Antonella Ruggiero und dann später auch mit Carlo Marrale e Giancarlo Golzi in denen wir über die wonnenschauer der elektronik die über das alte kontinent querten sind eins meiner schönesten erinnerungen.

Wir hörten uns Ultravox, Kraftwerk, Joy Division, Peter Gabriel aber auch B52 an, oder aber auch italienische opera, während wir die neuen sStücke die die grundlage der herrlichen postmoderen Periode die mit der produktion Vacanze Romane gipfeln sollte, abstimmten.

In den 80ger jahren war der keyborder einer gruppe fundamental für die analogen töne. Für eine pop gruppe war er von lebensnotwendiger bedeutung. Es war kein problem mich in den alten Spielplan einzufügen, den wir aus zweckmäßigkeit noch im ersten teil unserer Tempo del Sole tour” sommertournee von 1981 gespielt haben. Wärend ich für die neuen stücke den legendären keyboard sound, den ich in den Lagern der Ariston plattenfirma gefunden habe, buchstäblich aufpuliert habe. Ariston plattenfirma gefunden habe, buchstäblich aufpuliert habe.  

Im ersten konzert mit ihnen am 26 Juni 1981 Cavallermaggiore (CN) meine vintage Set zusammensetzung war: Yamaha piano cp70, Yamaha synth cs 80, Polymoog, Mellotron, und Juno Roland!

 

 

 

 

 

 

 

Als wir, nach einem zwei monatigem rückzug, die ersten samples zu BERLINO PARIGI LONDRA herausbrachten, dachten alle wir seihen verrückt. Das schönste kompliment war punkettari: Aldo schrieb auf deutsch, Antonella nahm lyrischen gesangsunterricht, Carlo mit seiner dunklen sonnebrille und seinem trench ähnelte einem Gestapo Mitarbeiter, Giancarlo spielte jetzt nur noch mit den fingern die drum machine, während ich mit der computertastatur spilete, das ist ungefehr so wie heute mit einem toster zu speilen.

Das war der Wendepunkt, ich bin das gewöhnt, siehe Litfiba, das publikum war orientierungslos, die Verkaufszahlen niedrig. Aber BPL (wir hatten uns ursprünglich gedacht es Berlino Roma Londra zu nennen, aber das hörte sich eher nach der Achse des Bösen an), auch Dank meiner Stücke Astra, Zeta, und meiner musikalischen Anpassungen von Lili Marlene und Fantasia, ich habe mich von Peter Gabriel inspirieren lassen, war das wirklich eine große neuigkeit im regunglosen  musikalischen panorma Italiens.      

Die nachfolgende BPL tour war ein kompromiss zwischen der vergangenheit und dem aktuellem, als zugabe spielten wir ein geniesserisches medley all unserer alten Lieder. Wir waren grau angezogen mit gummikravatten. Vorallem vom süden hagelte es spott und hohn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei TANGO dachte sich der produzent Maurizio Salvadori sich an Roberto Colombo, gegenwertig ehemann von Antonella, anzulehnen, er kam stieß zu uns als die ersten Proben schom abgeschlossen waren. Er machte sicher eine gute Arbeit aber es keineswegs alles ihm zu verdanken. Er fing an hier und da Teile rauszuschneiden, vorallem die Keyboards, dies ist auch der grund warum wir uns nicht gut verstanden haben. Das wirkliche problem war aber das ändern des Bandes mit fünf Energie, das sich in der gruppe konsloidierte......

Ich komponierte Scacco, von ihm dann in der finalem Überarbeitung halbiert, das intro und den rythmus von Bambini di poi, das Into und die brücke von Elettrochoc und Intellighenzia, aber vor allem Palestina in seiner gesamtheit, von der ich annahm dass es nicht massakriert werden würde.

Mein allzeit kommerzieller erfolg liegt bei 500,000 verkaufte copien, aber nur wenige wissen, dass ich 1983 nach Sanremo eingelanden wurde. Nur wenige tage for dem festival Carlo Marrale, beflügelt von meiner rolle als komponist, schrieb ich  den refrain zu Vacanze Romane, die strofen waren bereits vorhanden, mit anderen worten.... das ist das wirkliche zusammenleben einer gruppe! Das interessante dabei war, dass es Carlo Alberto Rossi, leiter des lables, überhaupt nicht gefiel. Deshalb kündigte er für das festival Palestina an..... Carlo Alberto Rossi, leiter des lables, überhaupt nicht gefiel. Deshalb kündigte er für das festival Palestina an.....

Der erfolg von Vacanze Romane (in erster Instanz wurde der satz von Aldo “.... Rom antike stadt, mehr hure wie je zuvor....)  zensiert. In Sanremo vernichtete es jegliche polemik. Viele jornalisten die uns zuvor verächteten, eskortierten uns auf ihre überhebliche art. Die Tango tour 1983 übertrumpfte das 100 Daten und hinterlies bei vielen zukünftigen artisten und artisten und Musikern eine unvergessliche erinnerung...

Im April 1983 kamen unglaubliche persönlichkeiten zum vorsc hein . Es ist unbeschreiblich wie sie alle unsere musik wollten: Federico Fellini wolte VR für seinen film La nave va, auch weil Marcello Mastroianni diese jeden tag sang und sich damit erniedrigte:die gesamte theatralische, Polverigi, Santarcangelo, Rivoli, Falso Movimento ect..... schaute auf uns hinauf al wären wir der einzige musikalische lichtblick; Enrico Coveri, Cinzia Ruggeri, Valentino für die mode; Guido Harari, Ilvio Gallo für die fotografie, von der werbung ganz zu schweigen....

Das neue projekt das wir für zwei Monate weiterführten, Hotel Mister Kappa, tiel der neuen LP, geschrieben von  MariaCinzia Bauci die heute noch mit mir zusammen arbeiten, beinhaltete eine theatralisch-musikalische tour mit Video. Kostüme, bühnenbilder, sinnlich leichte musik, Schauspieler ect... das besste was die postmodere Kreativität zu bieten hatte von Alessandro Mendini, Cinzia Ruggeri, Occhio magico ect... aber leider waren die Plattenfirmen, in ihrer grenzenlosen trägheit und dummheit darauf fixiert ein unwiederhlbares und unvergessliches Album wie Tango zu klonen.

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1984 komponierte ich noch ein Lied mit dem titel Casa Mia. Geschrieben nach einer poesie vom architekten Alessandro Mendini. Dieses stück wurde, ein wenig aus lustlosigkeit, in einem compilation album  mit 2000 auflagen von der plattenfirma  Ariston/Wea veröffentlicht. Es trug den titel  Architettura Sussurrante. Dieses album beinhaltete das besste der gesammelten postmodernen Musik, im New York Modern Museum ausgestellt und gespielt.

Beim durchlesen der Titel auf der Rückseite, sind nur einige der vielen genialen Darsteller die die 80ger Jahre geprägt haben aufgelistet,  Maurizio Marsico, Sandro lombardi, Federico Tiezzi, Marion D'Amburgo, die berühmten Magazzini Criminali aber auch Marco Di Castri, Luca D.Mayer, Magda Guerriero, Davide Pandini und Carlo Mori.

Das lustige ist auch die Presenz der Soundtechnik unter der Leitung von Magazzini Criminali von Alberto Pirelli, die daraufhin die Produktion der Litfiba aufnahmen, und auch ein guter Freund von mir wurde. Die Platte in Venyl ist sehr selten und Kostbar, es wurden mindestens 2000 copien dieser platte gedruckt. Es ist der echte Beweis interactiver individuen in Italien.

Casa mia, gesungen von Antonella und gesprochen von einem der ersten Vokalemulatoren für computer, hätte sicher den Weg geprägt den wir weitergegangen wären, doch nie in das neue album Artistocratica aufgenommen, zusammen mit vielen anderen ausschüssen aus Tango.  Auch mein stück Il treno blu, das in Japan ersc hein .

April 1984, dank der verbindungen die ich im milieu hatte, und wahrsc hein lich seit Jahren schon gesucht hatte, wurd ich auch zur Biennale music für eine Konferenz über töne/farben eingeladen. Nach einem auftritt im duett mit Biennale music von Venice für eine Konferenz über töne /farben eingeladen. Nach einem auftritt im duett mit Antonella Ruggiero am Beteiligten Domus zum Piper von Rome in dem wir Daphne aufführten, ein stück das ich eigentlich in jahr 1986 veröffentlichen wollte, entschied ich mich das abenteuer mit den Matia Bazar zu beenden da ich  nicht in den sumpf des artistischen universums verschwinden wollte...  leider ist dieser Situation bereits eingetroffen. Unter anderer Langspielplatteabdeckung von Zweijahreszeitraum 1983/84.

 

Foto retro cover BPL
 BasarcBpl Matia
 Jacke spalla.jpg (Byte 28106)
 Discotheque von stato.jpg (Byte 56605)
 assolo Zeta in BPL.jpg (Byte 32252)
 Ts Tour.jpg (Mauro Byte 125948)
 Phasen21.jpg (Byte 118477)
 Caricatura Tango di Oneta.
 Tango Phasengenua
 Basar Matia
 Basar Matia
 Basar Matia
 Postkartefoto tango.jpg (Byte 82905)
 Hand-Küssen und adieau.jpg (Byte 39910)
 as4.jpg (Byte 426564)
 as2.jpg (Byte 458928)
 as1.jpg (Byte 410382)
 as3.jpg (Byte 448423)
 f5.jpg (Byte 615810)
 Antonella Ruggero.jpg (Byte 242510)

                      

BERLIN, PARIS, LONDON Ariston 1982

Hit Counter

 

 

 

 

 

 
TANGO 1983 Ariston/Wea/Virgin
 

 

                        

 

                       

 

CASA MIA/ARCHITETTURE SUSSURRANTI Ariston 1984
 Abdeckungswhispering Architekturkopien 2,000  Gutschriften Vinile ALS Seite zu.   Rückseitiges Arcit Suss.jpg (Byte 4672661)

                                        

 Carl Marrale.jpg (Byte 635542)  Giancarlo Golzi.jpg (Byte 128874)  Sabbione.jpg (Byte 67590)  Aldo Stellita.jpg (Byte 208854)

 


 

 

 

 

 

 

 

CIAO ALDO!